Forschung

Auch wenn Du
auf dem Weg bist,
überprüfe, ...

... ob die Dinge auch für DICH gelten!

Yoga-Basierte-Traumatherapie

Nova­es Pra­na­ya­ma 2020

bisherige Forschung:

Stu­die: Pra­na­ya­ma und Angst, Nova­es et. Al. 2020
Die Stu­die wur­de unter dem  LINK registriert.

Front Psych­ia­try. 2020 May 21;11:467. doi: 10.3389/fpsyt.2020.00467. eCollec­tion 2020.

Aus­wir­kun­gen von Yoga-Atem­übun­gen (Bhas­tri­ka Pra­na­ya­ma) auf Angst, Affekt und funk­tio­nel­le Kon­nek­ti­vi­tät und Akti­vi­tät des Gehirns: Eine ran­do­mi­sier­te, kon­trol­lier­te Studie

Mor­ga­na M Nova­es 1 2 , Fer­nan­da Palha­no-Fon­tes 1 2 , Heloi­sa Oni­as 1 2 , Katia C And­ra­de 1 2 , Bru­no Lobão-Soares 3 , Tia­go Arru­da-San­chez 4 , Eli­sa H Koza­sa 5 , Dani­lo F San­tael­la 5 6 , Drau­lio Bar­ros de Arau­jo 1 2. PMID: 32528330 PMCID: PMC7253694 DOI: 10.3389/fpsyt.2020.00467 Frei­er PMC-Artikel

Zusam­men­fas­sung:
Das MRT im Ruhe­zu­stand zeig­te eine signi­fi­kant ver­rin­ger­te funk­tio­nel­le Kon­nek­ti­vi­tät, zwi­schen der vor­de­ren Insu­la und dem late­ra­lem prä­fron­ta­lem Cor­tex (lPFC), was zu einer Abnah­me der Angst führ­te. Obwohl es sich bei die­sen Ana­ly­sen um vor­läu­fi­ge Ergeb­nis­se han­delt, lie­fert die Stu­die den ers­ten Beweis dafür, dass vier Wochen Pra­na­ya­ma das Aus­maß von Angst redu­zie­ren kann.